Home Reiseländer & Traumziele Artikel über die Türkei Artikel über Istanbul Besucher-Tipps für die Blaue Moschee in Istanbul

Besucher-Tipps für die Blaue Moschee in Istanbul

Blaue Moschee - Sultan-Ahmed-Moschee

Die Sultan-Ahmet-Moschee (in Europa meist Blaue Moschee genannt) in Istanbul ist nach dem Sultan Ahmet I. benannt und ist eine der größten Moscheen der Türkei.

Sie wurde 1609 in Auftrag gegeben und bis 1616, ein Jahr vor dem Ableben des Sultans fertig gestellt. Sie wird auch „Blaue Moschee“ genannt aufgrund des äußeren blauen Erscheinungsbildes durch blau-weiße Fliesen, die die Kuppel und den oberen Teil der Mauern zieren. Die ursprüngliche Absicht des Baus bestand darin, die unmittelbar gegenüber liegende Hagia Sophia in jeder Hinsicht zu übertreffen.

1. Was gibt an der blauen Moschee es zu Entdecken

Sultan Ahmet, so heißt es, soll alles darangesetzt haben, die nahe Hagia Sophia zu übertreffen. Und er soll sogar seinen Architekten Mehmet Aga aufgefordert haben, die Minarette zu vergolden. Das aber hätte die Kosten so sehr in die Höhe getrieben, dass Aga so tat, als habe er statt „altin“ (Gold) „alti“ (sechs) gehört. Und schuf die sechs Minarette.

Das Areal der Blauen Moschee umfasst eine Medrese, Armenküche, Karawansarei, eine Brunnenanlage, ein Krankenhaus, Verkaufshallen und Mausoleen.
Insgesamt 260 Fenster erhellen den Innenraum, deren bunte Glasscheiben nunmehr moderne Nachbildungen des ursprünglich verwendeten venezianischen Glases sind. Die 43 Meter hohe Hauptkuppel wird von vier Spitzbögen und vier Pendentifs getragen, die wiederum auf vier kannelierten knapp 5 Meter dicken Säulen ruhen. Der Gebetsraum ist fast quadratisch. Ein schwarzer Stein der Kaaba aus der heiligen Stadt Mekka wurde in die Gebetsnische eingelassen. Direkt neben ihr liegt das „Minbar“, die Predigtkanzel für das Freitagsgebet.
Die hohe Zahl von 6 Minarette ist selten – nur die Moscheen in Medina (10) und Mekka (9) haben mehr.

An Sommerabenden beginnt um 20 Uhr zwischen der Blauen Moschee und der Hagia Sofia eine Ton- und Lichtschau, die sich anzuschauen lohnt. Die Sprachen der Schau wechseln während der Nacht zwischen türkisch, englisch, französisch und deutsch

In jedem Fall eine der schönsten Moscheen in Istanbul und besonders früh am morgen auch wirklich ein Genuss.

2. Wo findet Ihr die blaue Moschee

Stadtbahn-Haltestelle Sultanahmet (T1), an der Divan Yolu Cd. in Fahrtrichtung zu Fuß weiter bis zur Kreuzung Ayasofya Meydani

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=QoLZyQKOBU4]

3. Ein paar Fakte zur blauen Moschee

Hinweise:
Wer die Blaue Moschee besucht, sollte bedenken, dass sie eine der Haupt-Sehenswürdigkeiten in Istanbul ist – es ist meist sehr voll und aufgrund der vielen Führungen auch laut. Am frühen Morgen ist es leerer, später muss man auch mit längeren Wartezeiten rechnen. Frauen müssen Kopftuch tragen (man kann sich am Eingang eines leihen), und alle Besucher müssen die Schuhe ausziehen. Wenn es sehr voll ist in der Moschee, kann es sehr unangenehm nach Fußschweiß riechen

Besuchstipp:
Bei Sonnenuntergang sieht die Moschee besonders großartig aus, wer das innere Besichtigen will sollte unbedingt früh am morgen erscheinen.

Öffnungszeiten:
täglich geöffnet
9.30 – 16.30Uhr

Wartezeiten:
Nachmittags werden die Schlangen meist etwas kürzer.

Eintrittspreis:
Kostenfrei
Eintritt für Nichtmoslems nur außerhalb der Gebetszeiten und durch den Seiteneingang rechts außerhalb des Hofes

Adresse:
Tavukhane Sokak 5, Istanbul

Tripadvisor:
https://www.tripadvisor.de/Attraction_Review-g293974-d294495-Reviews-Blue_Mosque-Istanbul.html

Instagram-Fotostream:
https://www.instagram.com/explore/locations/213243444/

Mehr Artikel
Load More In Artikel über Istanbul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.