Home Reiseländer & Traumziele Artikel über Thailand Ayutthaya – Überblick und Geschichte

Ayutthaya – Überblick und Geschichte

Tempelruine in Ayutthaya

Ayutthaya die „Perle des Ostens“ war bis zu Ihrer Zerstörung durch die Birmanen im Jahre 1767 das kulturelle, spirituelle und militärische Zentrum Thailands und seine Hauptstadt.

33 Könige haben in Ayuthaya Ihre Spuren hinterlassen, die Zerstörung war zwar so umfangreich das der König auf den Wiederaufbau verzichtete und das 80 KM entfernte verschlafene Fischerdorf Bangkok als neuen Sitz seines Hofes bestimmte, aber selbst die Ruinen zeigen noch die ursprüngliche Macht und Besonderheit des Ortes

Was gibt es in Ayutthaya zu entdecken

Von den einst drei Königspalästen, 375 Tempelanlagen, 94 Stadttoren und 29 Forts sind in der, seit 1991 als Weltkulturerbe der UNESCO anerkannten Stadt Ayutthaya, viel nicht erhalten geblieben. Plünderung, Eroberung und Verfall haben sehr deutliche Spuren hinterlassen. Doch auch die verbliebenen Anlagen sind absolut sehenswert: Der umfangreiche Wat Mahathat, dessen älteste Teile aus dem Jahr 1384 stammen, der Wat Ratburana, einst als Grabstätte für zwei Königskinder erbaut, die Ruinen des alten Königspalastes, der Königstempel Wat Phra Si San Phet oder der im Khmer-Stil restaurierte Wat Chai Wattanaram. 36 Tempelanlagen verzeichnet die Touristen-Karte der Provinzverwaltung als besonders sehenswert. In Wirklichkeit sind es über 500 Ruinen, teilweise nur noch die Grundmauern aber teilweise auch noch sehr schöne Ornamente oder andere Details die es sich lohnt zu entdecken.

ayutthaya2ayutthaya3

Wie kommt Ihr am besten nach Ayutthaya

Am einfachsten und preiswertesten ist es vom Maharat-Pier in Bangkok ein Chao Phraya Express-Boot zu nehmen. Dann braucht Ihr ca. eineinhalb Stunden nach Ayutthaya. Als Tagesausflug könt Ihr dann den gleichen Weg Abend zurück nehmen. Minibusse fahren fast stündlich ab Bangkok.

Wer es etwas exklusiver wünscht kann auch in Bangkok ein prvates Longtail Boat oder ein Taxi nach Ayutthaya mehmen. Besonders empfehlen kann ich auch einen Helikopterrundflug, der ist zwar wirklich teuer, 300 EUR pro Person, hat sich aber wirklich gelohnt.

Wie übernachtet Ihr am besten

Ich finde auch längere Aufenthalte in Ayutthaya immer sehr entspannend, die etwas runtergekommen über 100 Jahre alten Gasthäuer am Fluss sind in jeden Fall die beste Bleibe in Ayatthaya. Für Besucher die etwas ursprünglicher Wohnen wollen kann ich das Bann Kun Pra Guesthouse empfehlen.

Ein paar Fakten zu Ayutthaya:

Instagram-Stream: https://www.instagram.com/explore/locations/669622682/

Mehr Artikel
Load More In Artikel über Thailand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.